Geschäftstresore

Für jede Branche der eigene Tresor – ein Autohaus stellt vielleicht einen anderen Anspruch an einen gewerblichen Tresor als eine Gebäudeverwaltung. Daher ist es sinnvoll bei der Auswahl eines Geschäftstresors genau zu überlegen, für welche Zwecke er benötigt wird. Ob er zum Beispiel besonders groß sein soll, da eine Menge Unterlagen zu verstauen sind, oder ob er eine besonders hohe Sicherheitsstufe benötigt, da auch Bargeld und Wertgegenstände untergebracht werden.

Ordner, Verträge, Mappen, Polizzen – auch wenn die Papierflut eingedämmt wird, so bleiben immer noch viele Dokumente in Papierform übrig, die sicher versperrt aufbewahrt werden müssen. Nicht zu vergessen sind die digitalen Datenträger – externe Festplatten, CDs, DVDs, USB-Sticks u.a. Auch sie gehören ordnungsgemäß und sicher verwahrt, sodass Unbefugte keinen Zugriff haben.

Geschäftstresore sollen hinsichtlich Einbruchschutz zertifiziert sein – ab Klasse EN 0. Die Plakette im Inneren gibt Auskunft darüber, welches Institut und nach welcher Sicherheitsklasse der Geschäftstresor eingestuft wurde. Da Dokumente aus Papier leicht brennbar sind, wird ein Geschäftstresor mit Feuerschutz empfohlen. Feuerfeste Geschäftstresore bieten einen Feuerschutz für 30, 60 oder 120 Minuten.

Ab Klasse EN 0 sind die Versicherungswerte festgelegt, dennoch ist ein Gespräch mit der Versicherung nie verkehrt (privat und gewerblich versicherbar).

Spezielle Branchen benötigen spezielle TresoreGeschäftstresore gibt es in vielen Größen und Ausführungen, Sicherheitsstufen und mit Brandschutz.

In absteigender Reihenfolge
Ansicht als Raster Liste

Artikel 1-40 von 449

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
Ansicht als Raster Liste

Artikel 1-40 von 449

pro Seite