Tresore mit 30 Minuten Feuerschutz

Alle Tresore mit zertifiziertem Feuerschutz – d.h. der Brandschutz wurde tatsächlich überprüft nach UL-Test, ETL-Fire Testing oder anderen Tests – dürfen sich auch feuerfeste Tresore nennen, alle anderen sind höchstens feuerhemmend oder bieten geringfügigen Brandschutz.

Wer also einen Tresor mit 30minütigem Feuerschutz benötigt, muss darauf achten, wie dieser bezeichnet ist. Grundsätzlich wird auch noch zwischen Papier und Datenträgern (Externe Festplatten, USB-Sticks, Laptops, CDs u.a.) unterschieden. P ist die Abkürzung für Papier, DIS jene für Datenträger.

Feuerfeste Tresore werden mit einer Plakette gekennzeichnet. Diese ist das Zertifikat für den Feuerschutz und gibt Auskunft, nach welchem Test der Tresor eingestuft wurde.

UL-Test ½ h für Papier

Eine halbe Stunde kommt der Tresor bei 843° in einen Spezialfeuerofen. Die Innentemperatur bleibt 30 Minuten unter 177° C. UL ist die Abkürzung für Underwriters Laboratory.

LFS 30 P EN 15659

3o Minuten leichter Schutz vor Feuer, Brandrauch und Löschwasser durch spezielle Füllungen und Dichtungen. Hier weist 30 P schon darauf hin, dass sich das Zertifikat auf Papier bezieht.

ETL – Fire Testing ½ h für Datenträger

Die gleiche Prozedur für Datenträger. Tresore mit 30 Minuten Feuerschutz für Datenträger kommen eine halbe Stunde bei einer Temperatur von 843° C in den Spezialfeuerofen und die Innentemperatur bleibt 1 h unter 177° C.

In absteigender Reihenfolge
Ansicht als Raster Liste

Artikel 1-40 von 50

Seite
pro Seite
In absteigender Reihenfolge
Ansicht als Raster Liste

Artikel 1-40 von 50

Seite
pro Seite