Feuerschutz & Brandschutzklassen bei Tresoren und Safes

Auf was kommt es beim Feuer- und Brandschutz von Tresoren und Panzerschränken an?

Bei feuerfesten Tresoren unterscheiden sich durch folgende Werte:

  • Für welche Dauer (z.B. 30min, 60min oder 120min ) hält der brandfeste Tresor dem Feuer stand?
  • Was kann der Tresor vor dem Feuer schützen?
    Hier unterschiedet man zwischen Tresore, die Dokumente oder Datenträger vor Feuer schützen.
  • Welcher Temperaturerhöhung hält der Tresor stand?
Feuerschutzstufen

Feuerschutz nach EN 1047-1

Ein Tresor wird in einem speziellen Verfahren von der amtlichen Materialprüfanstalt für das Bauwesen (MPA) in Braunschweig auf Ihre Feuertauglichkeit geprüft. Dabei kommt ein spezieller Brand-Prüfraum zum Einsatz, in dem die Tresore einer Feuerprüfung in Kombination mit einer Sturzprüfung unterzogen werden. Viele bekannte Prüfanstalten, wie z.B. VdS; ECB-S etc. , verwenden diese Feuerschutzprüfung EN 1047-1 von der MPA in Braunschweig und zertifizieren ihre Produkte wie den Waffenschrank oder Geldschrank damit.

Der „Braunschweig-Test“ gliedert sich in 2 Teile und es werden dabei stets zwei identische Schränke
verwendet.

In Teil 1 muss der Tresor, Panzerschrank oder Waffenschrank einen Feuerwiderstandstest überstehen. Dabei dürfen die max. erlaubten Temperaturerhöhungen in dieser Zeitspanne im Schrankinneren nicht überschritten werden.

In Teil 2 muss ein Feuerstoß- und Sturztest bestanden werden. Der Geldschrank, Waffenschrank oder Tresor wird innerhalb 30 Minuten auf 1090° C erhitzt. Danach erfolgt innerhalb von 4 Minuten ein Sturztest aus einer Höhe von 9,15 Meter auf ein Kies- oder Schotterbett. Nach dem Sturztest wird der Panzerschrank, Tresor oder Waffenschrank erneut 30 Minuten auf 840°C erhitzt. Anschließend verbleibt der Schrank im Brandraum, bis eine eindeutige Abkühlung erfolgt ist.

Feuerschutz nach EN 1047-1 beim TresorBeschreibungTemperaturerhöhung (max.)

S 60 P

1 Stunde für Papier

150° C

S 120 P

2 Stunden für Papier

150° C

S 60 DIS

1 Stunde für Datenträger

30° C

S 120 DIS

2 Stunden für Datenträger 

30° C