Geldtresore

Banknoten und Münzen haben nichts im Wäschefach verloren, sondern gehören in einen Geldtresor mit Sicherheitsstufe. Bargeld sollte nicht in ungeprüften Tresoren aufbewahrt werden, da bei einem Einbruch jede Versicherung aussteigt.

Ab Sicherheitsklasse EN 0 eignet sich ein Tresor zur Bargeld-Aufbewahrung. Je höher die Sicherheitsklasse, umso höher die Versicherungswerte.

Große Geldsummen sollten vor allem im Privatbereich nicht im eigenen Heim deponiert werden, sondern sind auf der Bank besser aufgehoben.

Da Papiergeld leicht brennbar ist, macht es Sinn, wenn der Geldtresor mit einem Feuerschutz versehen ist. Feuerfeste Tresore zur Geldaufbewahrung gibt es mit 30, 60 oder 120 Minuten Feuerschutz.

Ein Geldtresor ist somit besonders sicher, wenn er hinsichtlich Einbruch- und Feuerschutzes überprüft wurde.

In absteigender Reihenfolge
Ansicht als Raster Liste

Artikel 1-40 von 226

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
Ansicht als Raster Liste

Artikel 1-40 von 226

pro Seite